Zentrale
Zentrale

+41 34 429 20 20
info@rothburgdorf.ch

Museumgebäude Cernier

Die schweizerische Gesellschaft für Mykologie (Pilzkunde) baut in Cernier (NE) das erste Pilzmuseum der Schweiz: das Mycorama

In diesem Gebäude, ein Haus das von Pilzen lebt, wird neben einer Ausstellung über Pilze auch die Pilzforschung untergebracht. Seine wissenschaftliche Bedeutung macht das Mycorama zu einem Treffpunkt von internationalem Ruf.
Der Architekt P. Studer hat in Zusammenarbeit mit der Firma Häring Ingenieurholzbau die Gebäudehülle und das Tragwerk entwickelt. Dabei wurde grosses Gewicht auf die ökologische und ökonomische Umsetzung gelegt. Der Baustoff Holz und entsprechende Gebäudetechnik (Minergie ECO®) haben diesen Ansatz unterstützt.
Der spektakuläre Bau mit einer Länge von rund 51 Meter und kreisförmigen Bogenträgern mit einem Durchmesser von 15 Meter bilden das eigentliche Zentrum. Weitere geplante Gebäude werden sich um diesen Bau anordnen.
Um den engen Terminplan von 2 ½ Monaten für die Erstellung des gesamten Holzbaus einzuhalten, wird seit An-fang September mit Hochdruck gearbeitet. Dies ist nur möglich dank der guten Organisation auf der Baustelle.

Leistungen:
  • Holzelementbau
Bauherrschaft Fondation du Mycorama - Site de Cernier
Architekt Bureau d'architecture associés P.Studer SA & O. Gagnebin